DIE ENTSTEHUNG DER IDEE

Schon im Rahmen seiner Promotion setzte sich Prof. Dr. Sven Cravotta, Dekan des Fachbereichs Wirtschaft an der SRH Hochschule Calw, intensiv mit Familienunternehmen auseinander. Um herauszufinden, wie sich das Verhältnis zwischen Familie und Eigen- bzw. Fremdgeschäftsführung darstellt, interviewte er Vertreter namhafter Familienunternehmen in Deutschland. Nach Beginn seiner Tätigkeit als Hochschulprofessor setzte er seine Leidenschaft der Erforschung von Familienunternehmen nahtlos fort und stellte Familienunternehmen in den Mittelpunkt seiner Lehre und Forschung. Damit passte er gut in die Region Nordschwarzwald, welche seit jeher durch Familienunternehmen geprägt ist. Umgehend hatte er als Dekan des Fachbereichs Wirtschaft an der SRH Calw einen Forschungs- und Lehrschwerpunkt zu Familienunternehmen etabliert. Nur ein Ort, an dem sich auch die Unternehmen selbst treffen und zu für sie wichtigen Themen austauschen können, fehlte noch. Hier kam zupass, dass gleichzeitig Stefan Hammes, der Bereichsleiter Wirtschaftsentwicklung der IHK Nordschwarzwald, anstrebte, eine Tagung mit der Zielgruppe Mittelstand zu veranstalten. Daraus entstand schnell die Idee einer in Kooperation spezifisch für Familienunternehmen ausgerichteten Tagung. 
Um eine für Familienunternehmen optimale inhaltliche und zeitliche Gestaltung zu ermöglichen, wurde umfangreiche Vorbereitungen getätigt. So wurden für die Tagung in der für die SRH typischen Symbiose aus theoretischer Lehre und praktischer Projektarbeit seitens Studierender im Rahmen verschiedener Kurse gezielt Familienunternehmen der Region hinsichtlich eines optimalen Zeitpunkts wie Tagungsinhalts befragt. So wurde sichergestellt, dass der Tagungsinhalt und -zeitpunkt den aktuellen Bedürfnissen der Familienunternehmen entspricht. Inhaltlich wurde festgestellt, dass die Bedürfnisse der Familienunternehmen vor allem in einem möglichst erkenntnisreichen Austausch und Weiterbildung über aktuelle Themen wie Unternehmensnachfolge, Nachhaltigkeit und Digitalisierung/Unternehmensspionage liegen. Das Motto der Tagung formulierte zugleich getreu der zentralen Eigenschaft von Familienunternehmen zwar flexibel, indes sich selbst treu zu handeln: „Zukunft schafft Tradition – Tradition schafft Zukunft“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.